Im Banne des Bösen (When She Was Bad)

Regie: Joss Whedon
Drehbuch: Joss Whedon
Gaststars:

Kristine Sutherland (Joyce Summers), Robia La Morte (Ms. Calendar), Andrew J. Ferchland (Collin/ der Gesalbte), Dean Buttler (Hank Summers), Brent Jennings (Absolom), Armin Shimerman (Rektor Snyder), Tamara Braun (Tara)

Inhalt:

Der Sommer und die Ferien waren für Willow und Xander äußerst langweilig. Davon, dass sie über einem Höllenmund leben, war seit dem Tod des Meisters nicht mehr viel zu spüren. Das ändert sich erst, als sie an einem der letzten Ferienabende auf ihrem Heimweg von einem Vampir attackiert werden. Plötzlich taucht auf Buffy auf, von der die beiden dachten, sie sei noch bei ihrem Vater in Los Angeles und beseitigt den Blutsauger mit einer selbst für sie ungewohnten Lässigkeit.

Auch sonst benimmt sie sich jetzt, nach ihrer Heimkehr, alles andere als gewohnt. Schon am ersten Schultag macht sie alles, um ihre alten Freunde von sich wegzustoßen. Giles gegenüber tritt sie ungewöhnlich arrogant und herablassend auf. Willow und Xander behandelt sie kalt und überhaupt nicht wie die Vertrauten, die sie in ihrem ersten Jahr in Sunnydale waren. Die Bemerkungen, die sie Cordelia gegenüber macht, sind selbst, wenn man deren typisches Verhalten berücksichtigt, mehr als unfair und gemein. Auch Angel, der sie warnen will, weil der Gesalbte eine neue Schar von Vampiren um sich versammelt hat und zusammen mit ihnen etwas plant, stößt sie vor den Kopf.

Zur gleichen Zeit quält die Jägerin ein seltsamer, quasi prophetischer Traum. Bei hellem Tageslicht trifft sie sich in der Schule mit Willow und Xander. Giles kommt hinzu und stürzt sich mit den Worten "Ich habe dich schon einmal getötet" auf Buffy, während Willow und Xander nur unbeteiligt zusehen. Während des Kampfes entpuppen sich Giles´ Züge als Maske, hinter der sich der Meister verbirgt.

Seinen Höhepunkt erreicht Buffys unerträgliches benehmen an einem Abend im Bronze. Um Angel eifersüchtig zu machen, fordert sie Xander zum Tanz auf und zieht dann auf der Tanzfläche eine verführerische Show ab, die neben Angel auch Willow mitten ins Herz trifft. Nur Xander bekommt nicht richtig mit, was da mit einem Mal abläuft und glaubt tatsächlich, dass Buffy plötzlich etwas für ihn empfindet. Als sie den Club verlässt, spricht Cordelia sie an und sagt ihr, dass - sollte sie so weiter machen - sie bald niemanden mehr heben wird. Buffy reagiert auf diese gut gemeinte Warnung mit ausgesuchter Grausamkeit und lässt Cordelia einfach in der dunklen Gasse stehen. Ohne sich umzudrehen, verschwindet sie in Richtung Friedhof und bekommt so nicht mit, dass ihre Mitschülerin von Vampiren überwältigt und entführt wird, die sie in ein Versteck bringen, in dem auch schon Jenny Calendar gefangen gehalten wird. Auf dem Friedhof entdeckt Buffy, dass das Skelett des Meisters, das von Giles im Rahmen eines aufwendigen Rituals in geweihter Erde bestattet worden ist, ausgegraben wurde.

Am nächsten Tag versuchen Giles, Willow, Xander und Buffy, Licht in die Vorgänge, die Vampir-Aktivitäten der letzten zeit, zu bringen. Der Wächter entdeckt in einem seiner Bücher einen Text, In dem ein Ritual beschrieben wird, mit dem man den Meister wieder zum Leben erwecken kann. Dafür benötigen die Vampire dessen Knochen und das Blut des Menschen, der ihm am nächsten stand. So kommen sie zu dem Schluss, dass die Blutsauger Buffy in ihre Gewalt bringen wollen, der sich zu bestätigen scheint, als sie eine Nachricht von ihnen erhalten. Die Jägerin soll sofort in das noch geschlossene Bronze kommen, sonst würde Cordelia sterben.

In ihrer Überheblichkeit lehnt Buffy jegliche Hilfe von Giles und den beiden Slayerettes ab und bricht allein zu dem Club auf. Auf dem Weg dorthin trifft sie Angel, dessen Angebot, sie zu begleiten, sie ebenfalls ausschlägt. Im Bronze findet sie einen weiblichen Vampir, den sie sehr schnell überwältigt, während Angel, der ihr doch gefolgt ist, überlegt, worin der Sinn dieses Manövers der Vampire bestehen könnte. In der Zwischenzeit ist Giles auf einen Übersetzungsfehler in dem Text gestoßen und erkennt, dass mit dem Menschen, die dem Meister am nächsten standen, die gemeint sind, die während seines Todes ihm räumlich am nächsten waren - in diesem Fall also Jenny Calendar, Cordelia, Willow und er selbst. In diesem Moment erscheinen mehrere Vampire in der Bibliothek.

Als Buffy zurück kommt, findet sie nur den zusammengeschlagenen Xander vor, der nicht entführt wurde, weil man ihn für das Ritual nicht benötigt. Nachdem Xander ihr erst einmal klarmachen konnte, was sie in den letzten Tagen angerichtet hat, brechen sie zusammen zum Bronze auf, um von dem gefangenen Vampir Informationen zu erhalten. Buffy foltert sie und erfährt so, wo der Meister wieder zum Leben erweckt werden soll. Buffy, Angel und Xander kommen gerade noch rechtzeitig. Sie retten die vier und Buffy tötet den größten Teil der versammelten Vampire, nur der Gesalbte kann ihr entkommen. Danach zerschlägt sie die Knochen des Meisters mir einem Vorschlaghammer. Erst jetzt hat sie sich wirklich aus dessen Griff befreit und fängt an zu weinen, während Angel sie hält.

Am nächsten Morgen entschuldigt sie sich in der Schule bei Giles für ihr Verhalten seit ihrer Rückkehr. Sie kann es sich selbst nicht wirklich verzeihen, dass sie ihre Freunde so behandelt und damit sogar in Lebensgefahr gebracht hat. Deshalb hat sie auch etwas Angst davor, Willow und Xander in der Klasse zu begegnen. Aber als sie sich an ihren Platz setzt, merkt sie, dass die beiden ihr längst verziehen haben.

Bilder:

Gespräch in Schulflur
Snyder und Giles
Skelett des Meisters

Back