Faule Eier (Bad Eggs)

Regie: David Greenwalt
Drehbuch: Marti Noxon
Gaststars:

Kristine Sutherland (Joyce Summers), Jeremy Ratchford (Lyle Gorch), James Parks (Tector Gorch), Rick Zieff (Mr. Whitmore), Danny Strong (Jonathan), Brie McCaddin (Mädchen in der Mall), Eric Whitmore (Nachtwächter)

Inhalt:

Buffy geht mit ihrer Mutter in der Mall von Sunnydale einkaufen. Joyce bittet sie, in einem Geschäft Kleidung für sie abzuholen, während sie etwas anderes erledigt. Auf dem Weg dorthin sieht Buffy auf der Rolltreppe einen wie ein Cowboy gekleideten Vampir. Sie verfolgt ihn und stellt ihn in einem Spielsalon. Nach einem kurzen Kampf kommt der Untote zu dem Schluss, dass er im Moment keine Chance gegen die Jägerin hat und verschwindet lieber. Buffy geht daraufhin zu dem mit ihrer Mutter verabredeten Treffpunkt. Nur hat sie die ihr aufgetragene Erledigung vergessen, dementsprechend verärgert ist Joyce, der die Verantwortungslosigkeit ihrer Tochter schon lange ein Dorn im Auge ist.

Am nächsten Tag versucht Buffy zusammen mit Giles herauszubekommen, wer der Vampir in der Mall war. Der Wächter stößt in seinen Büchern auf die Gorch Brothers, Lyle und Tector, zwei besonders brutale Cowboy-Vampire, die einmal, noch bevor sie zu Untoten geworden sind, ein ganzes mexikanisches Dorf ausgerottet haben. Er weiß zwar nicht, was die beiden in Sunnydale wollen, bittet aber Buffy vorsichtig zu sein und nach ihnen zu suchen, damit sie kein größeres Unheil anrichten. Aufgrund der Nachforschungen hat die Jägerin ihre Gesundheitsklasse verpasst, in der der Lehrer die Schüler in Paare aufteilt und rohe Eier an sie verteilt. Sie sollen auf sie aufpassen, als seien sie ein Baby und so lernen, was für eine Verantwortung es ist, ein Kind zu haben. Willow bringt Buffy ihr Ei mit, die nun - der Kurs hat eine ungerade Zahl von Schülern - alleinerziehende Mutter eines Eis ist.

Anstatt nachts zusammen mit Angel nach den Gorch-Brüdern zu suchen, nutzt Buffy ihre Treffen mit dem Vampir lieber für lange Küsse und romantische Gespräche voll Liebe und Zuversicht. Als sie nach der zweiten Nacht, ohne dass sie die Cowboys gesehen hat, durch das Fenster in ihr Zimmer steigt, sieht sie, wie die Schale ihres Eis zerbricht und ein kleines graues, skorpionähnliches Wesen herauskrabbelt. Sie tötet es mit einer Schere und ruft sofort Willow an, um sie vor ihrem Ei zu warnen. Doch ihre Freundin sagt ihr, dass mit dem Ei alles in Ordnung sei - eine Lüge, denn es ist längst zerbrochen, das kleine Monster geschlüpft. Von Buffys Stimme alarmiert, kommt Joyce ins Zimmer ihrer Tochter. Da Buffy vollständig angezogen ist, nimmt sie an, dass sie sich aus dem Fenster hinausschleichen wollte und verpasst ihr Hausarrest.

Am nächsten Morgen trifft sich Buffy mit Willow, Cordelia und Xander, der sein Ei hartgekocht hat, damit es nicht so leicht zerbricht, um an der seltsamen Kreatur eine Obduktion vorzunehmen. Doch Willow und Cordelia, die beide von den aus ihren Eiern geschlüpften Monstern kontrolliert werden, schlagen Buffy und Xander nieder und sperren sie in die Besenkammer. Danach gehen sie mit Schaufeln und Äxten ausgerüstet mit einigen anderen, offenbar auch ihres eigenen Willens beraubten Schülern und Lehrern in den Keller der Schule. Nachmittags kommt Joyce Summers in die Bibliothek, wo sie ihre Tochter abholen will. Doch sie findet nur Giles, der sie kurz ablenkt und ihr dann eines der Wesen aus den Eiern auf den Rücken setzt.

Nachdem Buffy und Xander wieder zu sich gekommen sind, gehen sie als erstes in die Bibliothek und finden dort ein Buch, das ihnen darüber Aufschluss gibt, mit was sie es hier zu tun haben. Die Eier stammen von einem riesigen, Bezoar genannten Wesen, das wohl schon seit langer Zeit unter dem Fundament der Schule lebt und dessen Nachwuchs sich an Menschen heftet und die Kontrolle über ihre motorischen genauso wie über ihre geistigen Funktionen übernimmt. Sie folgen einem der von den Baby-Bezoars besessenen Schüler in den Keller und sehen, wie Cordelia, Willow, Giles, Joyce Summers und andere damit beschäftigt sind, das Mutterwesen zu befreien und eine riesige Anzahl von Eiern abzutransportieren. Die beiden trennen sich. Xander folgt Cordelia, die eine Palette Eier wegbringt. Buffy macht sich auf die Suche nach einer Waffe, mit der sie die riesige Kreatur töten kann. Dabei wird sie von den Gorch-Brüdern überrascht, die sich genau diesen Augenblick ausgesucht haben, um die Jägerin zu töten. Es kommt zu einer Art Schlacht, bei der Buffy gegen Lyle und Tector und zugleich mit ihnen zusammen gegen die besessenen Schüler kämpft. Ein Tentakel der Bezoar erwischt Tector und zieht ihn in das Erdloch, in dem der Parasit lebt. Daraufhin stößt Lyle Buffy, die gerade noch eine Spitzhacke greifen kann, in Richtung des Monsters, das die Jägerin genauso wie Tector fängt. Aber anders als er setzt Buffy sich zur Wehr. Plötzlich fallen die kleinen Bezoars tot von den Menschen ab, die bewusstlos zusammenbrechen. Buffy kommt überströmt von Bezoarblut aus dem Loch heraus und Lyle flüchtet.

Als die vormals Besessenen wieder zu sich gekommen sind, versucht Giles, etwas Ruhe zu stiften und erklärt die Vorgänge mit einem Leck in der Gasleitung. Joyce ist wütend auf ihre Tochter, weil sie nicht gehorcht hat und in der Bibliothek war, als sie sie abholen wollte. Deshalb gibt sie ihr noch strikteren Hausarrest. Jetzt darf Buffy ihr Zimmer nur noch verlassen, wenn sie zur Schule geht.

Bilder:

Buffy mit ihren Ei
Lyle und Tector Gorch
Bezoar

Back