Wendepunkt (Becoming - Part 1)

Regie: Joss Whedon
Drehbuch: Joss Whedon
Gaststars:

Max Perlich (Whitler), Bianca Lawson (Kendra), Seth Green (Oz), Kristine Sutherland (Joyce Summers), Julie Benz (Darla), Trichard Riehle (Buffys erster Wächter), Juliet Landau (Drusilla), James Marsters (Spike), Shannon Weller (Zigeunerin), Zitto Kazann (Zigeuner), Nina Gervitz (Lehrerin), Armin Shimerman (Rektor Snyder)

Inhalt:

Galway; 1753: Ein junger Mann torkelt durch die Straßen der irischen Stadt, er wirkt angetrunken. Dennoch ist das Erscheinen jener wunderschönen Frau, die offenbar nur auf ihn zu warten scheint, kein Trugbild seiner Phantasie. Ganz und gar ein Gentleman, bietet ihr der junge Mann seinen Arm als Schutz an. Doch einen solchen Schutz benötigt sie nicht. Der junge Mann ist von der Scgönheit der jungen Frau begeistert. Ihr Name sei Darla, erklärt sie ihm. Und sie besitze die Macht, ihm Welten zu zeigen. die er sich in seinen wildesten Phantasien nicht vorzustellen vermöge; sie aber könne sie ihm dennoch zeigen. Der junge Mann gibt sich Darla bedingunslos hin; sie beißt ihm in den Hals und verwandelt ihn in einen Vampir. Angelus ist geboren.

Sunnydale, Gegenwart: Der Fund eines eigenartigen Artefaktes ruft Giles auf den Plan. Bei Grabungsarbeiten wurde dieser Obelisk - oder Sarkophag - zufällig gefunden. Der für die Untersuchungen verantwortlich städtische Mitarbeiter, Doug Perren, hat nun Giles vin diesem Rund informiert, da er angeblich der einzige ist, der die Schriftzeichen entziffern kann. Giles fühlt sich geehrt und begibt sich unverzüglich an die Übersetzungsarbeiten, für die er in die Bibliothek zurückkehrt, wo er Buffy und den Rest der Slayeretts trifft. Buffy erklärt ihren Freunden, dass sie nunmehr bereit ist, gegen Angelus zu kämpfen und ihn auch zu töten. Dieser Entschluss ist ihr nicht leicht gefallen, doch seit sich Angel zu einer unberechenbaren Gefahr entwickelt hat und nicht mehr davor zurückschreckt, auch ihre Freunde anzugreifen, bleibt ihr keine andere Wahl: Ihre eigenen Gefühle muss sie hinten anstellen, denn sie ist die Jägerin. Und es ist ihr Schicksal, Vampire zu jagen und zu töten. Und Angelus ist ein Vampir.

London, 1860: Während Angelus im Beichtstuhl einer Kirche einen katholischen Priester ermordet, nimmt auf der anderen Seite, hinter der Trennwand, ein junges Mädchen Platz, das fürchtet, vom rechten Weg Gottes abzukommen. Sie fürchtet sich, da sie eine hellseherische Gabe besitzt und diese von anderen Manschen als Geschenk des Teufels betrachtet wird. Wo steht sie in der Gesellschaft, fragt sie den vermeintlichen Priester. Angelus macht sich einen Spaß daraus, das junge Mädchen zu verunsichern, indem er ihr sagt, sie sei ein Kind des Teufels. Er verlustiert sich an ihrem Schrecken, er genießt ihre zunehmende Verunsicherung, dann bietet er ihr an, sie auf dem langen Weg, der ihr bevorstehen wird, zu begleiten. Das Mädchen ist Drusilla.

Rumänien, 1898: der tote Körper eines Zigeunermädchens, das Drusilla zum Verwechseln ähnlich sieht, liegt aufgebahrt am Lagerfeuer ihrer Sippe. Eine alte Frau beschwört eine Kugel von Thesulah und spricht unablässig ein Gebet in einer längst vergessenen Sprache. Angelus rennt indessen von Panik ergriffen durch die nahegelegenen Wälder. Er hat Schmerzen, er verliert seinen Verstand. Schließlich bricht er zusammen: Ein Zigeuner tritt vor ihn hin. Wer bin ich, fragt er den Mann verstört. Du wirst dein Gedächtnis bald wiederfinden, antwortet ihm der Zigeuner. Und das, an was er sich erinnern wird, wird ihn niemals wieder ruhig schlafen lassen. Von diesem Moment an ist er verflucht, sein Leben wird ein einziger Alptraum bleiben, denn er wird sich an all seine Schandtaten zurückerinnern - und an seiner Schuld zugrunde gehen.

Sunnydale, Gegenwart: Drusilla, Spike und Angelus lesen in der Zeitung über das Artefakt, das in Sunnydale entdeckt wurde. Angelus und Drusilla sind über diesen Fund erfreut. Er wird ihnen Macht geben, frohlocken die beiden in trauter Eintracht. Lediglich Spike scheint dem Artefakt wenig abgewinnen zu können. Daher folgt er ihnen auf ihrer Diebestour, die sie ins Museum führt, wo sie zuerst Doug Perren töten und dann das Artefakt stehlen, nicht.

Währrenddessen haben Willow und Buffy ein ganz anderes Problem: Die Chemieprüfungen stehen an - und Buffy droht durchzufallen. Willow hilft Buffy beim Lernen. Zusammen sitzen sie im Computer-Raum, den Willow seit dem Tod von Jenny Calendar als Aushilfslehrerin verwaltet. Während sie dasitzen und lernen, fällt Buffy ein Radiergummi aus der Hand. Er fällt in eine Ritze zwischen Schreibtisch und Schrank. Sie versucht ihn aufzuheben und findet eine Diskette. Willow schiebt sie ins Diskettenlaufwerk - und wird von einer freudigen Panik ergriffen. Auf dieser Diskette hat Jenny Calendar all jene Informationen gespeichert, die notwendig sind, um Angels Seele wiederherzustellen. Wirklich freuen kann sich Buffy über diese Entdeckung jedoch nicht mehr. Krasser, nämlich ablehnend, reagiert sogar Xander auf diese Nachricht. Denkt denn niemand mehr an die Morde, die Angelus inzwischen begangen hat?

Zur gleichen zeit weiht Angelus Spike in das Geheimnis des Artefaktes ein. Es handelt sich um den Sarkophag des Acathla. Acathla ist ein Dämon, der die Macht besitzt, die Lebenden von der Erdoberfläche zu verjagen, indem sein Geist das Tor zur Hölle öffnet, das alle Lebenden verschlingen wird. Leider wurde Acathla vor Jahrhunderten von Rittern besiegt, die ihm ein Schwert ins Herz stießen. Acathla starb zwar nicht, verwandelte sich allerdings in Stein. Nur die Hand eines würdigen Dämons kann das Schwert aus seinem Herzen ziehen. Die Vampire öffnen den Sarkophag - und Acathla liegt da, wie Angelus es versprochen hat: zu Stein verwandelt. Das Schwert steckt nach wie vor in seiner Brust.

Zur gleichen Zeit versucht Giles, die noch fehlenden Informationen über die Wiederherstellung von Angels Seele zusammenzusuchen: Unter anderem gehört dazu die Kugel von Thesulah, von denen sich eine zufällig in seinem Besitz befindet. Während sie die Wiederherstellung vorbereiten, bekommen sie Besuch. Es ist Kendra, die zweite Vampirjägerin. Sie wurde von ihrem Wächter geschickt, um Buffy im Kampf gegen Acathla beizustehen, von dessen Existenz sie inzwischen aufgrund der von Giles übersetzten Schriftzeichen vom Sarkophag wissen: Als Geschenk ihres Wächters übergibt sie Buffy ein schwert, das von dem gleichen Ritter geschmiedet wurde, der Acathla einst besiegte. Der Endkampf hat begonnen.

Manhatten, 1996: In einem düsteren Viertel der Stadt kauert Angel, vollkommen heruntergekommen und in Lumpen gehüllt, in einer Seitengasse. Hungrig beobachtet er eine Ratte, bringt es jedoch nicht übers Herz, sie zu töten. Er wird von einem Mann angesprochen, der sich selbst als Whistler vorstellt. Whistler ist ein Dämon, die wie er dem Bösen abgeschworen hat. Er verabscheut Angel. Er besitzt, wirft er ihm vor, eine größere Kraft als jeder andere Vampir auf der Welt. Doch statt sie zu nutzen, vegetiert er vor sich hin. Whistler gibt ihm nun die Chance, etwas Besonderes zu werden und schickt ihn nach Los Angeles, wo Angel ein Mädchen kennen lernen soll. In einem Wagen sitzend, dessen Scheiben als Schutz vor der Sonne geschwärzt sind, beobachtet er ein Mädchen. Sie ist zickig, arrogant - und offenbar nicht sonderlich intelligent. Aber sie ist das beliebteste Mädchen der Schule. Sie ahnt nicht, dass sie für den Kampf gegen das Böse auserwählt wurde. Ihr Name ist Buffy.

Sunnydale, Gegenwart: Einen in einen schwarzen Mantel gehüllte Vampirin betritt den Chemie-Raum, in dem Buffy gerade ihren Chemietest schreibt. Sie lässt den Mantel fallen und fängt augenblicklich an zu verbrennen. Viele werden sterben, warnt sie Buffy, bevor sie explodiert, wenn sie sich heute Nacht nicht mit Angelus auf dem Friedhof trifft.

Buffy kommt dieser Aufforderung nach und liefert sich mit Angelus einen erbitterten Kampf, bis dieser ihn plötzlich abbricht und beginnt, Buffy auszulachen. Habe sie wirklich gedacht, er hätte dieses Theatedr inszeniert, nur um sie zu töten? Buffy erschaudert und rennt davon. Nicht ihr hat der Angriff gegolten, er galt ihren Freunden. Zurück in der Bibliothek erblickt Buffy ein Bild des Schreckens. Willow liegt bewusstlos unter einem Bücherregal, Xander ist verletzt, Giles verschwunden - und Kendra ist tot.

Buffy schließt Kendra in die Arme. In diesem Moment stürmt ein Polizist in die Bibliothek und fordert Buffy auf sich zu ergeben.

Fortsetzung folgt...

Bilder:

Darla und Angel
Acathla
der verletzte Xander

Back